Ausgabe

! Information für Tafelkunden !

Wiedereröffnung der Lebensmittelausgabe am Mittwoch, 01. Juli 2020

Liebe Tafelkunden,

für die Lebensmittelausgabe müssen die nachfolgenden Regelungen unbedingt eingehalten werden:

  • Die Lebensmittelausgabe erfolgt bis auf Weiteres am Eingang mittels fertig gepackter Pakete
  • Leider können wir keine Wünsche hinsichtlich des Inhalts der Pakete erfüllen, da der Kontakt auf das Nötigste beschränkt werden muss
  • Das Vorlassen zum Eingang erfolgt einzeln je Haushalt, die Wartezone befindet sich vor der Rampe
  • Halten Sie in der Wartezone Abstand zu den anderen Tafelkunden von mind. 1,5 - 2 m!
  • Das Tragen eines Mund-und Nasenschutzes ist Pflicht!

Wir danken für Ihr Verständnis. Die Gesundheit und das Leben unserer Tafelkunden und Mitarbeitenden hat oberste Priorität.

In Notfällen wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere KASA-Beratungsstelle in Michelau (09571/9717-37 oder -18).


01.07.

08.07.

15.07.

22.07.

01.07.

29.07.

05.08.

12.08.

19.08.

   

12:45

12:45

12:45

12:45

12:45

12:45

12:45

12:45

12:45

 

     

 

     

13:30

13:30

13:30

13:30

13:30

13:30

13:30

13:30

13:30

 

     

 

     

14:15

14:15

14:15

14:15

14:15

14:15

14:15

14:15

14:15

 

     

 

     

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgabetag, Ausgabeort, Ablauf der Ausgabe

  • Die Lebensmittelausgabe ist immer mittwochs, von 12.45 h - 15.00 h (je nach Farbgruppe)
    Ausweisausstellung oder -verlängerung mittwochs, von 13.00 h - 15.00 h.

  • Die Ausgabestelle befindet sich in den Räumlichkeiten des „Schnäppchentreff“ der Kolping-Bildung im ehem. Striwa-Gebäude in Lichtenfels gegenüber vom Bahnhof.

  • Die Ausgabe der Lebensmittel erfolgt nach Einteilung der Tafelkunden in Gruppen nach einem wöchentlich wechselnden Farbsystem. Unten stehend finden Sie den Ausgabeplan.

  • Die Tafel kann nur das ausgeben, was zur Verfügung gestellt wurde. Die Lebensmittel werden den Tafelkunden von den Helfern je nach Haushaltsgröße zugeteilt.

  • Pro Haushalt und Ausgabe wird ein geringer Unkostenbeitrag erhoben.